Geschichte - Seite 3
Geschrieben von: Webmaster   
Donnerstag, den 11. September 2008 um 15:35 Uhr
Beitragsseiten
Geschichte
Seite 2
Seite 3
Alle Seiten

 

Als im Dezember 1979 die HSSV gegründet wird, tritt dieser auch der Schützenverein Neutauperlitz bei. Damit beginnt für einige Schützen eine recht erfolgreiche Zeit. Während des 11. Tauperlitzer Seefestes am 29. Juni 1986 wurde die neuangeschaffte Vereinsfahne feierlich geweiht und die bisherige Fahne erhielt einen Ehrenplatz im Vereinslokal.

Im Jahre 1989 hatte der Schützenverein Neutauperlitz die Aufgabe, die Hofer Stadtmeisterschaft auszurichten, was auch mit großem Erfolg gelang. Im Jahr 2000 richtete der Verein die Stadtmeisterschaft erneut aus.

Aktiv ist der Schützenverein auch am Tauperlitzer Seefest vertreten. Wenn sich bei den Besuchern der Durst meldet, kommt kaum noch einer an den Schützen vorbei. Seit Tauperlitz wieder einen eigenen Maibaum hat müssen auch hier, neben den anderen Vereinen die Mitglieder des Schützenvereins Neutauperlitz 1899 e. V. mit Hand anlegen. Seit einigen Jahren beteiligen sich die Neutauperlitzer Schützen recht erfolgreich an diversen Schießen auf Gau- bzw. Landesebene sowie bei den Rundenwettkämpfen und der Hofer Stadtmeisterschaft. Auch auf Bezirks-, Bayerischer sowie der Deutschen Meisterschaft traten Schützen unseres Vereins an.Aber auch interne Wettkämpfe werden ausgetragen. Dazu zählen das Haupt- oder Königsschießen, das Sauschießen, die Vereinsmeisterschaft sowie das Monatsschießen.

Am wöchentlichen Übungsabend (Dienstag, ab 18.30 Uhr) kann sich das Vereinsheim über mangelnden Besuch nicht beklagen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle alle Interessierten in Tauperlitz, Döhlau, Kautendorf und Umgebung dazu einladen, einmal bei uns vorbeizuschauen. Dass ein Schützenverein aber auch bei anderen Anlässen, sei es eine Hochzeit, ein Jubiläum, eine Königsabholung im eigenen Verein aber auch bei Anderen oder diversen Umzügen als Gemeinschaft auftreten kann, setzt ein gewisses Zusammengehörigkeitsgefühl sowie die entsprechende Tracht voraus. In dieser Hinsicht können sich die Neutauperlitzer nicht beklagen. Trotz großer Schwierigkeiten mit der Finanzierung konnte für die Schützendamen eine vollkommen neue Tracht angeschafft werden. Aber auch unsere Jungschützen und einige andere Mitglieder entschlossen sich zum Kauf neuer Schützenjacken.
Zusätzlich, was sich oft recht stark bemerkbar macht, hat der Verein eine große Böllermannschaft. Während die Damen und einige Herren Spalier stehen, wird von den anderen Herren mit den Vorderladern ein kräftiges Salut geschossen, was immer für eine große Zuschauermenge sorgt.

Als Höhepunkt im Vereinsleben und als Auftakt im Jubiläumsjahr hatten sich sechs Schützen einer großen Aufgabe gestellt. Vom 9. auf den 10. Januar 1999 erreichten sie das gesteckte Ziel und damit den Titel
"Weltrekord im 24-Stunden Schießen!" Es waren dies Peter Ramming, Klaus Friedrich, Marc und Bernd Lederer, Torsten Hopperdietzel und Michael Wunderlich. Mit dieser Leistung brachten sie den Schützenverein Neutauperlitz, aber auch die Heimatgemeinde in die Schlagzeilen und machten sie weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Mit der inzwischen doch recht großen Jugendabteilung versucht der Schützenverein Neutauperlitz 1899 e. V. auch etwas für den "Nachwuchs" zu tun. Dabei steht nicht nur das Schießen im Vordergrund, sondern auch das Miteinander im Vereinsleben.

Hiermit möchte ich schließen und wünsche dem Verein weiterhin viel Erfolg bei den Schießwettbewerben und allen Dingen die seine Mitglieder beginnen. Denkt daran, dass dies nur mit Unterstützung Aller gelingen kann. In diesem Sinne verbleibe ich mit dem Gruße "Gut Schuss"

Euer Chronist



 

Wer ist online

Wir haben 9 Gäste online

Suche

Besucherzähler

Heute36
Gestern414
Woche450
Monat5281
Gesamt1013715

jbc vcounter
Schützenverein Neutauperlitz 1899 e. V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting